Alternative Sprechstunde: Frühjahrsmüdigkeit

Hallo und herzlich Willkommen zur „Alternativen Sprechstunde“

„Gähnen, strecken, Augen reiben“ – so beginnt ein Kinderbuch meiner Tochter. Und wissen Sie was, so geht es mir die letzten Tage ständig. Irgendwie komm ich nicht richtig in die Gänge. Kaum bin ich aufgestanden, könnte ich mich auch schon wieder hinlegen. Das Sofa scheint förmlich nach mir zu rufen. Als Kaffee-Fan versuche ich es dann schon mal mit der ein oder anderen Tasse „mehr“.
Aber selbst das weckt mich nicht wirklich.
In vielen Zeitschriften lesen Sie zu diesem Thema jetzt häufig Artikel über die Frühjahrsmüdigkeit.
Ja, über den Frühjahrsputz auch, das stimmt, aber allein der Gedanke daran lässt mich schon wieder schläfrig werden, also überblättern wir das lieber…

Da Sie vermutlich – genau wie ich – dem Ruf des Sofas eher selten nachgehen können, habe ich eine Schüssler-Kur für uns rausgesucht. Geht ganz einfach und ist für alle ungewollten Schlafmützen geeignet, egal welchen Alters.

Schüssler Salz Nr. 3 (Ferrum phos. D12), Schüssler Salz Nr. 6 (Kalium sulf. D6), Schüssler Salz Nr. 9 (Natrium phos. D6) und Schüssler Salz Nr. 11 (Silicea D12).

Von diesen Salzen geben Sie je 3-5 Tabletten in einen viertel Liter abgekochtes, heißes Wasser und lösen sie darin auf. Über den Tag verteilt immer wieder kleine Schlucke kauend davon trinken. Die Flüssigkeit ein bisschen im Mund belassen und die Flasche vor jedem Trinken schütteln.
Wenn Ihnen das zu aufwendig ist, können Sie auch 3 Tabletten vom jeweiligen Salz über den Tag verteilt lutschen.

Einen aufgeweckten und munteren Start in den Frühling wünscht Ihnen
Ihre Sabrina Wölfel

PS: Meine Flasche steht schon bereit – und wie lange wollen Sie noch „gähnen, strecken, Augen reiben“?

Sonnen Apotheke teilen
↑ Top of Page